Deutsche Industrie REIT-AG kauft drei Objekte in Berlin, Duisburg und Halberstadt

Erstellt von Deutsche Industrie REIT-AG |

DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): Ankauf20.12.2018 / 09:31 Für den Inhalt der Mitteilung

Deutsche Industrie REIT-AG kauft drei Objekte in Berlin, Duisburg und Halberstadt

DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): Ankauf

20.12.2018 / 09:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Deutsche Industrie REIT-AG kauft drei Objekte in Berlin, Duisburg und Halberstadt

Rostock, 20.12.2018 - Die Deutsche Industrie REIT-AG (ISIN DE000A2G9LL1) verfolgt Ihren Wachstumskurs weiterhin konsequent und hat gestern in drei Transaktionen weitere Light-Industrial Objekte in Berlin, Duisburg und Halberstadt (Sachsen-Anhalt) für insgesamt EUR 23,6 Mio. erworben.

Mit dem Tiefkühl-Logistikobjekt in Berlin hat die Deutsche Industrie ein weiteres Mal in der boomenden Region Berlin/Brandenburg zugekauft. Der auf die Lagerung und Distribution von Tiefkühlwaren spezialisierte Gebäudekomplex liegt auf dem Gelände des einzigen Berliner Großmarktes am Westhafen im Stadtbezirk Mitte und damit in einer absoluten Toplage für Logistik. Die Mieter sind Groß- und Einzelhändler aus der Lebensmittelbranche. Neben zwei Ankermietern sind die Flächen kleinteilig vermietet. Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit aller Mietverträge beträgt noch über 8 Jahre. Insgesamt verfügt die Immobilie über eine Mietfläche von ca. 9.400 m² und generiert bei einem Leerstand von 7,8 % annualisierte Gesamteinnahmen von ca. TEUR 1.371. Die Gesamtinvestition inklusive des Erwerbs der technischen Infrastruktur (ca. EUR 1,0 Mio.) liegt bei EUR 17,6 Mio.

In Duisburg handelt es sich um ein Objekt für Produktion & Logistik, welches im Rahmen einer Sale-and-Lease-Back Transaktion von einem Hersteller von maßgefertigtem Sonnenschutz erworben wurde und von diesem vollständig zurückgemietet wird. Im Zuge des Ankaufs wird ein Mietvertrag mit einer Laufzeit von 10 Jahren geschlossen. Das Objekt liegt in unmittelbarer Nähe zur A40 und dem Binnenhafen Logport Duisburg. Bei einer Fläche von ca. 16.200 m² beträgt die annualisierte Nettokaltmiete TEUR 500. Die Nettoanfangsrendite beträgt 9 % bei einem Kaufpreis von EUR 5,5 Mio.

Außerdem wurde eine vollvermiete Produktionsimmobilie für TEUR 399 mit einer Nettoanfangsrendite von 10,5%, einer WALT von 9 Jahren und einer Mietfläche von1.500 m² in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) erworben.

Darüber hinaus führt die Deutsche Industrie REIT-AG derzeit weitere Verhandlungen zum Erwerb von Light Industrial Objekten.

Detaillierte Informationen über die Deutsche Industrie REIT-AG finden Sie unter:
www.deutsche-industrie-reit.de

Kontakt:
Deutsche Industrie REIT-AG
Herr René Bergmann
Finanzvorstand
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Tel. +49 331 740 076 535


20.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Industrie REIT-AG
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Deutschland
Telefon: +49 331 740076 5 - 0
Fax: +49 331 / 740 076 520
E-Mail: rb@deutsche-industrie-reit.de
Internet: www.deutsche-industrie-reit.de
ISIN: DE000A2G9LL1, DE000A2GS3T9
WKN: A2G9LL, A2GS3T
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard)


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

Zurück