PTA-News: Deutsche Industrie REIT-AG: Deutsche Industrie REIT-AG schließt Geschäftsjahr 2020/2021 erfolgreich ab und veröffentlicht Begründete Stellungnahme

Potsdam (pta006/16.12.2021/07:44) - Deutsche Industrie REIT-AG schließt Geschäftsjahr 2020/2021 erfolgreich ab Gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats zum freiwilligen öffentlichen Übernahme- und Delisting-Angebot der CTP N.V. veröffentlicht

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Potsdam (pta006/16.12.2021/07:44) - Deutsche Industrie REIT-AG schließt Geschäftsjahr 2020/2021 erfolgreich ab
Gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats zum freiwilligen öffentlichen Übernahme- und Delisting-Angebot der CTP N.V. veröffentlicht

* Jahresüberschuss 2020/2021 in Höhe von 119,8 Mio. EUR
* Mieterlöse von 40,8 Mio. EUR auf 51,0 Mio. EUR gestiegen
* FFO je Aktie steigt um 25% von 0,84 EUR auf 1,05 EUR je Aktie
* Bilanziertes Immobilienportfolio auf 814,1 Mio. EUR gewachsen
* EPRA NTA um 27% höher von 11,22 EUR je Aktie auf 14,25 EUR je Aktie
* Vorstand und Aufsichtsrat halten die Aktiengegenleistung für angemessen und empfehlen den Aktionären der DIR, das Alternative Tauschangebot von CTP anzunehmen
* Vorstand und Aufsichtsrat begrüßen die Absicht der Bieterin, die langfristige Wachstumsstrategie der DIR fortzuführen

Potsdam, 16. Dezember 2021 – Deutsche Industrie REIT-AG (ISIN DE000A2G9LL1) ("Gesellschaft" oder "DIR") schließt mit stabilem und profitablem Umsatz- und Ergebniswachstum das Geschäftsjahr 2020/2021 ab.

Deutliche Steigerung der Mieterlöse und FFO

Aufgrund der kontinuierlichen Akquisitionen weiterer Immobilien haben sich die Mieterlöse im Geschäftsjahr 2020/2021 um 25% von 40,8 Mio. EUR auf 51,0 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich erhöht. Das Vermietungsergebnis stieg ebenfalls an um 28% von 31,3 Mio. EUR im Vorjahr auf 40,0 Mio. EUR zum FY 2020/2021.

Korrespondierend dazu konnten auch die Funds from Operations ("FFO") um 37% auf 33,6 Mio. EUR gesteigert werden und liegen damit innerhalb der prognostizierten Spanne von 32,0 Mio. EUR bis 34,0 Mio. EUR (FY 2019/2020: 24,6 Mio. EUR). Dies entspricht einem FFO je Aktie von 1,05 EUR (FY 2019/2020: 0,84 EUR).

Immobilienportfolio zum Bilanzstichtag auf 814,1 Mio. EUR gewachsen

Das am 30. September 2021 bilanzierte Immobilienportfolio der DIR umfasst 88 Light Industrial Immobilien mit einem Bilanzwert von rund 814,1 Mio. EUR (30. September 2020: 585,8 Mio. EUR) und einer Gesamtmietfläche von rund 2,1 Mio. m².

Mit Abschluss des vergangenen Geschäftsjahres 2020/2021 hat die DIR 19 Light Industrial Immobilien mit einem Investitionsvolumen von rund 124 Mio. EUR und einer Jahresmiete von 12,5 Mio. EUR erworben. Die Gesellschaft setzt ihr kontinuierliches Portfoliowachstum weiter um und hat fünf weitere Liegenschaften akquiriert, bei denen der Besitzübergang nach dem Bilanzierungsstichtag erfolgte bzw. erfolgen wird.

Abzüglich einer Veräußerung in Berlin-Britz umfasst das pro forma Gesamtportfolio der DIR aktuell 92 Light Industrial Immobilien mit einer Jahresmiete von mehr als 60,2 Mio. EUR und einer Gesamtmietfläche von 2,2 Mio. m².

Im Rahmen der turnusgemäßen Immobilienbewertung hat sich ein Wertzuwachs von 91,1 Mio. EUR ergeben. Dieser Bewertungsanstieg resultierte aus günstigen Ankaufspreisen von ca. 20% unter dem Marktwert bei Neuakquisitionen, steigenden Marktmieten, verkürzten Leerstandsdauern sowie die weiter steigenden Marktpreise in dieser Assetklasse.

Die Gesellschaft prüft weiterhin konkrete Ankaufsobjekte und erwartet weitere Akquisitionen.

EPRA NTA erhöht sich auf 14,25 EUR je Aktie / Net-LTV liegt bei 42,0%

Durch das angestiegene Periodenergebnis und trotz der Dividendenausschüttung von 0,24 EUR je Aktie hat sich der EPRA NTA zum 30. September 2021 deutlich auf 14,25 EUR je Aktie erhöht (30.09.2020: 11,22 EUR je Aktie), was einer Steigerung von 27% entspricht. Der Net LTV beläuft sich zum Geschäftsjahresende auf 42,0% (30.09.2020: 37,1%) und liegt damit im Rahmen des Zielkorridors von bis zu 50%.

Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2021/2022 und die Verschmelzung mit der CTP N.V.

Unser nachhaltiges und stetiges Wachstum wollen wir auch 2021/2022 nach der Verschmelzung gemeinsam mit der CTP N.V. weiter fortsetzen. Die Auswirkungen der Corona-Krise bieten uns neben überschaubaren Risiken auch zusätzliche Chancen, welche wir gebündelt nutzen können.

Analysten-Webcast- und Telefonkonferenz

Die Deutsche Industrie REIT-AG wird zu den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2020/2021 heute um 12:00 Uhr (CET) eine Analysten-Webcast und Telefonkonferenz abhalten. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Veröffentlichungen zum Geschäftsjahr 2020/2021

Die Geschäftsbericht 2020/2021, die Präsentation (in englischer Sprache) zu den Ergebnissen des vergangenen Geschäftsjahres 2020/2021, die Zugangsdaten zur Analysten-Webcast- und Telefonkonferenz sowie weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter:

https://www.deutsche-industrie-reit.de/investor-relations ( https://www.deutsche-industrie-reit.de/investor-relations)

Gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats zum freiwilligen öffentlichen Übernahme- und Delisting-Angebot von CTP

Der Vorstand und der Aufsichtsrat der DIR haben heute ihre gemeinsame begründete Stellungnahme ("Begründete Stellungnahme") zum freiwilligen öffentlichen Übernahme- und Delisting-Angebot (zusammen "Angebot") von CTP veröffentlicht. Beide Gremien haben die Angebotsunterlage der CTP vom 7. Dezember 2021 sorgfältig und eingehend geprüft und sind zu der Überzeugung gelangt, dass das Umtauschverhältnis der Aktiengegenleistung von fünf CTP-Aktien im Tausch gegen vier DIR-Aktien angemessen und sowohl die im Rahmen des Angebots alternativ und wahlweise angebotene Aktiengegenleistung ("Alternatives Tauschangebot") als auch das von CTP beabsichtigte Delisting der DIR ("Delisting") im besten Interesse der DIR, ihrer Aktionäre und ihrer sonstigen Stakeholder ist. Vor diesem Hintergrund unterstützen und befürworten der Vorstand und der Aufsichtsrat sowohl das Alternative Tauschangebot als auch das geplante Delisting. Der Vorstand und der Aufsichtsrat empfehlen daher den Aktionären der DIR, das Alternativen Tauschangebot anzunehmen und ihre DIR-Aktien im Tausch gegen die Aktiengegenleistung in das Angebot von CTP einzureichen. Hinsichtlich des Barangebots von EUR 17,12 je DIR-Aktie enthalten sich der Vorstand und der Aufsichtsrat einer Empfehlung an die DIR-Aktionäre (sogenannte "Neutrale Stellungnahme").

Die Begründete Stellungnahme sowie eine unverbindliche englische Übersetzung hiervon finden Sie unter:

https://www.deutsche-industrie-reit.de/uebernahme-und-delistingangebot ( https://www.deutsche-industrie-reit.de/uebernahme-und-delistingangebot)

Exemplare der Begründeten Stellungnahme sowie etwaiger Ergänzungen und/oder zusätzlicher Stellungnahmen zu möglichen Änderungen des Angebots werden zudem bei der DIR (Deutsche Industrie REIT-AG, August-Bebel-Straße 68, 14482 Potsdam, Deutschland) zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten (Bestellung auch möglich unter der Telefonnummer +49 (0) 331 740076 535 oder per Fax unter +49 (0) 331 740076 520 oder per E-Mail an ir@deutsche-industrie-reit.de jeweils unter Angabe einer vollständigen Postadresse für den Postversand oder einer E-Mail Adresse).

Die Veröffentlichung sowie die Information über die Bereithaltung der Begründeten Stellungnahme zur kostenlosen Ausgabe wurde heute durch Hinweisbekanntmachung im Bundesanzeiger bekannt gemacht.

Über die Deutsche Industrie REIT-AG

Die Deutsche Industrie REIT-AG investiert nachhaltig in Light Industrial Immobilien in Deutschland. Light Industrial umfasst neben den Tätigkeiten der Lagerung und Distribution von Handelsgütern, auch deren Verwaltung und Produktion. Die Assetklasse besteht hauptsächlich aus mittleren- bis großen Industrie- und Gewerbeparkarealen. Die Flächen sind meist komplexer ausgerüstet als reine Logistikimmobilien und haben eine hohe lokale Relevanz.

Die Aktie notiert im regulierten Markt der Börse Berlin und im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Gesellschaft hat seit Anfang des Jahres 2018 den Status eines REIT ("Real Estate Investment Trust") und die damit verbundene Ertragssteuerbefreiung.

(Ende)

Aussender: Deutsche Industrie REIT-AG
Adresse: August-Bebel-Str. 68, 14482 Potsdam
Land: Deutschland
Ansprechpartner: René Bergmann
Tel.: +49 331 740 076 535
E-Mail: rb@deutsche-industrie-reit.de
Website: www.deutsche-industrie-reit.de

ISIN(s): DE000A2G9LL1 (Aktie), DE000A2GS3T9 (Anleihe), DE000A2YNQU1 (Anleihe)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt, Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20211216006 ]

Back