Deutsche Industrie REIT-AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Erstellt von Deutsche Industrie REIT-AG |

Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): KapitalerhöhungDeutsche Industrie REIT-AG beschließt Kapitalerhöhung

Deutsche Industrie REIT-AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Deutsche Industrie REIT-AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
Deutsche Industrie REIT-AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

30.10.2019 / 08:50 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN DEN USA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGEN LÄNDERN, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE ODER IN DENEN DAS ANGEBOT VON WERTPAPIEREN REGULATORISCHEN BESCHRÄNKUNGEN UNTERLIEGT. ES BESTEHEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN. SIEHE HIERZU DEN WICHTIGEN HINWEIS AM ENDE DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

Deutsche Industrie REIT-AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Rostock, 30. Oktober 2019 - Der Vorstand der Deutsche Industrie REIT-AG (WKN A2G9LL / ISIN DE000A2G9LL1) (die "Gesellschaft") hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 23.451.945,00 um bis zu EUR 5.711.242,00 auf bis zu EUR 29.163.187,00 durch Ausgabe von bis zu 5.711.242 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennwert (Stückaktien) der Gesellschaft, jeweils mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital der Gesellschaft (die "Neuen Aktien"), gegen Bareinlagen unter teilweiser Ausnutzung des vorhandenen genehmigten Kapitals 2019/I zu erhöhen. Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Oktober 2018 gewinnanteilberechtigt. Bezugsberechtigt sind die bestehenden Aktionäre der Gesellschaft (die "Aktionäre") und die Inhaber der 2,00 % Wandelschuldverschreibungen 2019/2026 der Gesellschaft (ISIN DE000A2YNQU1 / WKN A2YNQU) (die "WSV-Inhaber" und, zusammen mit den Aktionären, die "Bezugsberechtigten"). Die Neuen Aktien sollen den Bezugsberechtigten im Rahmen eines Bezugsangebots zum Bezug angeboten werden, das voraussichtlich am heutigen 30. Oktober 2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht wird (das "Bezugsangebot").

Zur Vermeidung einer kurzfristigen Unterschreitung der Kontrollschwelle wurden die Aktionäre, die der Obotritia-Gruppe angehören, zur Direktzeichnung im Umfang ihres Bezugsrechts von insgesamt bis zu 1.796.704 Neuen Aktien (die "Direktbezugsaktien") bei der Gesellschaft zugelassen. Die nach Abzug der Direktbezugsaktien verbleibenden 3.914.538 Neuen Aktien (die "Bezugsaktien") werden den übrigen Bezugsberechtigten, die nicht der Obotritia-Gruppe angehören, im Wege des mittelbaren Bezugsrechts zum Bezug über die ODDO BHF Aktiengesellschaft (die "ODDO BHF AG") als Bezugsstelle angeboten. Zur Zeichnung und Übernahme der Bezugsaktien wurde ausschließlich die ODDO BHF AG, handelnd im eigenen Namen und für Rechnung der Konsortialbanken ODDO BHF AG und Baader Bank Aktiengesellschaft (die "Baader Bank" und, zusammen mit der ODDO BHF AG, die "Konsortialbanken"), mit der Verpflichtung zugelassen, die Bezugsaktien den Bezugsberechtigten nach Maßgabe des Bezugsangebots zum Bezug anzubieten.

Die Bezugsfrist wird voraussichtlich am 31. Oktober 2019 (00:00 Uhr MEZ) beginnen und am 13. November 2019 (24:00 Uhr MEZ) enden. Der Bezugspreis je Neuer Aktie wird während der Bezugsfrist am oder um den 7. November 2019 festgesetzt (der "Festlegungstag"). Der Bezugspreis beträgt mindestens EUR 16,00 je Neuer Aktie und wird vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter Berücksichtigung des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktie der Gesellschaft im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse im Zeitraum ab dem Tag der Ankündigung der Kapitalerhöhung, d.h. ab dem heutigen 30. Oktober 2019, bis zum Festlegungstag (einschließlich), d.h. bis zum 7. November 2019, abzüglich eines im Ermessen des Vorstandes mit Zustimmung des Aufsichtsrats festgelegten Nachlasses von bis zu 10 % festgelegt. Das Bezugsverhältnis des Bezugsangebots beträgt 9:2, sodass neun Bezugsrechte zum Bezug von zwei Neuen Aktien berechtigen. Den Bezugsberechtigten wird über ihr gesetzliches Bezugsrecht hinaus ein Mehrbezugsrecht eingeräumt.

Das Bezugsangebot erfolgt unter dem Vorbehalt und nur auf Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") noch zu billigenden Wertpapierprospekts. Die Billigung des Wertpapierprospekts durch die BaFin wird am heutigen 30. Oktober 2019 erwartet. Der Wertpapierprospekt mit ausführlichen Informationen und Risikohinweisen zum Bezugsangebot wird unverzüglich nach der Billigung auf der Internetseite der Gesellschaft unter der Rubrik "Investor Relations" (https://www.deutsche-industrie-reit.de/investor-relations) veröffentlicht.

Etwaige nicht bezogene Neue Aktien sollen durch die Konsortialbanken (i) institutionellen Investoren in Europa und außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (die "Vereinigten Staaten") auf der Grundlage von Regulation S des US Securities Act in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") sowie (ii) einer begrenzten Anzahl von qualifizierten institutionellen Käufern (qualified institutional buyers (QIBs)) in den Vereinigten Staaten im Rahmen von Privatplatzierungen angeboten werden.

Die Transaktion wird von der ODDO BHF AG als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner sowie von der Baader Bank als Joint Bookrunner begleitet.

Kontakt:

Deutsche Industrie REIT-AG
Herr René Bergmann
Finanzvorstand
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Tel. +49 (0) 331 740 076 535

Wichtiger Hinweis

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis des veröffentlichten Bezugsangebots und des von der BaFin gebilligten Wertpapierprospekts. Diese Veröffentlichung stellt insbesondere weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin in Bezug genommenen Wertpapiere wurden und werden nicht unter dem Securities Act oder dem Recht der Einzelstaaten der Vereinigten Staaten registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an "U.S. persons" (wie in Regulation S des Securities Act definiert) oder für Rechnung von "U.S. persons" angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind von der Registrierungspflicht gemäß der Securities Act und dem einzelstaatlichen Recht der Vereinigten Staaten ausgenommen oder befreit. Diese Veröffentlichung und die in ihr enthaltenen Informationen dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder in andere Jurisdiktionen, in denen das öffentliche Angebot oder der Verkauf der Wertpapiere verboten ist, verbreitet oder dorthin übermittelt werden und dürfen nicht an "U.S. persons" oder über Veröffentlichungen mit genereller Verbreitung in den Vereinigten Staaten versandt werden. In den Vereinigten Staaten wird kein öffentliches Angebot von Neuen Aktien unternommen. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen Einwohnern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Es findet keine Registrierung der in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere gemäß den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen in Australien, Kanada und Japan statt.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Gesellschaft und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Gesellschaft wesentlich von den erwarteten Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Die Gesellschaft macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.


30.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Industrie REIT-AG
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Deutschland
Telefon: +49 331 740076 5 - 0
Fax: +49 331 / 740 076 520
E-Mail: rb@deutsche-industrie-reit.de
Internet: www.deutsche-industrie-reit.de
ISIN: DE000A2G9LL1, DE000A2GS3T9, DE000A2YNQU1
WKN: A2G9LL, A2GS3T, A2YNQU
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard)
EQS News ID: 899987


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

show this

Zurück